Die Wurzeln der Rotkreuzbewegung entdecken - Fiaccolata 2016


Das Rote Kreuz hautnah erlebten die 37 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Bildungsreise ÔÇ×FiaccolataÔÇť in Italien. Auf der Suche nach den Wurzeln der gr├Â├čten weltweiten Hilfsorganisation besuchte unsere Reisegruppe vom 22. bis 26 Juni 2016 die Orte Solferino und Castiglione und nahm zusammen mit 5000 Teilnehmern aus der ganzen Welt am Fackellauf in Erinnerung an die Schlacht von Solferino teil.

Dieser Grundungsmythos des Roten Kreuzes fasziniert ehren- und hauptamtliche Helfer des Roten Kreuzes gleicherma├čen. Henry Dunant durchquerte im Jahre 1859 die Schlachtfelder um Solferino und Castiglione und war vom Leid und der Grausamkeit des Krieges so ├╝berw├Ąltigt, dass er spontan Hilfe f├╝r die Verwundeten organisierte. Damit war die Idee einer weltweit agierenden Hilfsorganisation zur Versorgung von Verletzten und zur Einhaltung von humanit├Ąren Mindeststandards in Kriegszeiten, den Genfer Konventionen, geboren.

Die Bildungsreise hielt noch weitere Highlights f├╝r die Teilnehmer bereit. Es wurden das Museum des Roten Kreuzes in Castiglione und das Kriegsmuseum in Solferino besucht sowie der Turm von Solferino bestiegen, der einen beeindruckenden Blick ├╝ber die n├Ąhere Umgebung erm├Âglicht. Au├čerdem wurde die Knochenkapelle von Solferino besichtigt, in der Sch├Ądel und Gebeine gefallener Soldaten ein beeindruckendes Zeugnis f├╝r den Schrecken des Krieges geben. F├╝r Abwechslung und Entspannung sorgten die Besichtigung der Halbinsel Sirmione und das Baden im nahegelegenen Gardasee.

Die Teilnehmer sammelten viele neue Eindr├╝cke am Originalschauplatz der Gr├╝ndung der Rotkreuzbewegung und kehrten gest├Ąrkt und motiviert in ihre Kreisverb├Ąnde zur├╝ck. Auch im n├Ąchsten Jahr soll es wieder auf die Reise nach Italien gehen.  Also nicht lange "fackeln" und einfach mal mitkommen!